• Strategie Nr 1: Hoch einsteigen

Direkt zu Beginn ein hohes Anfangsgebot abzugeben ist eine Möglichkeit. So kann man sich so manchen Mitbieter vom Hals halten. Wenn das erste Gebot direkt z.B bei ein paar hundert Euro liegt, wird es ernst. Zu tun hat dies mit dem psychologischen Anker Effekt, welcher besagt, dass eine Entscheidungsfindung immer auf aktuellen Umgebungsfaktoren beruht. Ein hohes Anfangsgebot erweckt daher den Eindruck, dass der Koi zu einem hohen Preis versteigert werden wird.

 

  • Strategie Nr2: Autogebot

Diese Strategie bietet sich vor allem für diejenigen an, die selbst wenig Zeit zum Mitbieten haben. Aus diesem Grund gibt es die Möglichkeit eines automatischen Gebots. 

Beim Autogebot können Sie den Ihrer Meinung nach höchsten Wert des Koi angeben. Es wird danach automatisch vom Computer ein 1€ höheres Gebot abgegeben bis Ihr Limit erreicht ist, oder ein anderer Bieter ein höheres Autogebot als Ihres abgegeben hat. 

Zum Beispiel: Sie bieten auf einen Kohaku. Der momentane Bietpreis liegt bei 300€. Sie geben ein Autogebot mit 400€ ab. Der Computer bietet automatisch für Sie 301€. Bieter A gibt nun ein Standardgebot mit 320€ ab. Der Computer bietet automatisch für Sie 321€. Bis Ihr Limit ausgeschöpft ist, kann der Computer für Sie bieten. 

Achtung: Es zieht immer nur das höchste Autogebot. Das heißt bei mehreren Autogeboten wird auch nur vom höchsten Autogebot 1€ über das aktuelle Gebot geboten. Sollte z.B. Bieter A ein höheres Autogebot eingeben als Sie, erhalten Sie eine E-Mail, dass Ihr Gebot überboten wurde. 

Das bedeutet, dass Sie nicht jede freie Minute mit unserer Koi Auktion verbringen müssen und trotzdem die besten Chancen auf Sieg haben. Und wenn Sie immer umgehend das Gebot eines anderen Bieters erhöhen, können Sie Ihren Mitbieter unter Umständen früher zur Aufgabe zwingen. 

An dieser Methode gibt es kaum Nachteile. Sie bezahlen nur das was Sie möchten und haben die besten Chancen auf den Gewinn!

  • Strategie Nr3: Gebotssprünge

Dies sind im Grunde genommen, normale Gebote, die Sie eingeben, mit dem Unterschied, dass diese höher sind als die Mindestgebotsschritte von 1€.  Auch das kann eine sinnvolle Strategie sein, um in den koihof.at Auktionen erfolgreich zu sein. Sie ist ähnlich der 1. Strategie des Hoch einsteigen, allerdings werden hier zu jedem gewünschten Zeitpunkt hohe Gebote eingegeben und nicht nur zu Beginn der Koi Auktion.  Z.B. wenn Sie sehen, dass bei einem Koi immer wieder kleine Gebote abgegeben werden (z.B. 1 € Gebote), können Sie ein deutlich höheres Gebot (z.B. 30€) eingeben, um zu zeigen, dass Sie es ernst meinen. Den weniger ernsten Teilnehmern der Auktion zeigen sie somit, dass Sie alles daran setzen, um den Koi zu gewinnen.

Wenn neue Bieter dazukommen und sehen, dass ein großer Schritt geboten wurde, ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese noch einsteigen, viel geringer.

 

  • Strategie Nr4: Am Ende einsteigen

Zu Beginn und am Ende der Auktionen gibt es am meisten Bewegung auf derkoihof.at. Während der letzten Stunde erhöht sich die Anzahl der Gebote grundsätzlich sehr deutlich. Wieso also nicht erst zum Schluss einsteigen und das Feld von hinten aufräumen. Vergessen Sie dabei nur nicht, immer wieder die Seite zu aktualisieren, um zu sehen, wenn Sie überboten wurden.

Mit dieser Strategie sind Sie in den entscheidenden Momenten direkt im Geschehen und haben die Übersicht. Wie lange Sie mitbieten wollen, welche Gebote und welches Verhalten andere Bieter zeigen, wie weit Sie mitgehen möchten,… Ein unglaublicher Adrenalin-Kick ist es, wenn man die Zeit runterlaufen sieht, die letzten Sekunden gezählt werden, und die Chancen auf den Sieg steigen! Neben der Aufregung und dem Spaß sind die Gewinnchancen um einiges höher, wenn man zum Schluss dabei bleibt, denn viele Bieter steigen einfach früher aus! Diese Strategie eignet sich für alle die den Nervenkitzel lieben, besonders.

 

  • Strategie Nr5: Sniping

Diese Strategie wird oft in verschiedenen Auktionen angewendet. Bei unseren Koi Auktionen auf derkoihof.at kann sie nicht verwendet werden. Wird also kurz vor Schluss ein Höchstgebot abgefeuert, verlängert sich die Auktionszeit um weitere 120 Sekunden. Warum wir das so machen ist einfach erklärt: Wir möchten allen Bietern die gleiche und faire Chance auf den Gewinn geben! Das erreichen wir, indem wir die Bedingungen ähnlich in einer Live Auktion schaffen. Vergleichbar ist das mit den von Live Auktionen bekannten Worten: Zum Ersten…….. zum Zweiten……….

Dort wartet der Auktionator ab, ob noch jemand ein Gebot abgeben möchte. Alle Teilnehmer haben hier die Chance es sich noch einmal zu überlegen, bevor der Auktionator mit ……..zum Dritten – Verkauft! den Zuschlag gibt. Genauso ist es bei der Koi Auktion.

Der einzige Weg einen Koi zu ersteigern ist daher, am Ende der Höchstbietende zu sein. Die hier vorgestellten Strategien können dabei helfen. Neugierig geworden? Gerne könnt ihr euch in unserer Koi Auktion umschauen, und die Strategien ausprobieren. Jeden Montag um 20:00 Uhr startet die Auktion und endet Sonntag ab 20:00 Uhr.

Welche Strategie verwendest du? 

Biete mit und ersteigere deinen Lieblingskoi!